Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen. Suchen Sie eine bestimmte Veranstaltung nutzen Sie bitte das Suchfeld.


24.11.2017 10:00 24.11.2017 17:00
Gesundheitszentrum
350,- EUR pro EMDR-Supervisionstag inkl. Pausenverpflegung, 30 Tage vor Beginn 390,- € Übernachtungskosten im EZ pro Nacht inkl. Frühstück und Schwimmbadnutzung 52,50 EUR und im DZ 92,- EUR.

Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie („ACT“ – als ganzes Wort gesprochen) ist ein neuartiger Behandlungsansatz, der zur sog. „dritten Welle“ der Verhaltenstherapie gerechnet wird. In der ACT werden sowohl Akzeptanz- und Achtsamkeitsstrategien als auch Strategien der Verhaltensänderung und des engagierten Handelns eingesetzt. Das übergeordnete Ziel ist, die psychische Flexibilität zu erhöhen, die für ein wertorientiertes Leben unter ständig wechselnden inneren und äußeren Lebensbedingungen erforderlich ist. Psychische Flexibilität bedeutet, dass eine Person in vollem Kontakt mit dem gegenwärtigen Moment und je nachdem, was die aktuelle Situation und die selbst gesetzten wertebezogenen Ziele erfordern, ihr Verhalten ändern oder beharrlich beibehalten kann.


Aufbauend auf bereits vorhandenen theoretischen und praktischen Grundkenntnissen konzentriert sich dieses Seminar auf die konkrete Anwendung von ACT-Prinzipien und Methoden im alltäglichen Arbeiten in verschiedenen therapeutischen Kontexten. Es werden verschiedene Fallarbeitskonzepte vorgestellt und eingeübt.


 


MethodenVideo- und Fallbeispiele, Informationsvermittlung, Diskussion, praktische Übungen


 


 


Ziel:   Anwendung der Basistechniken, Fallkonzeptualisierung


 


Zielgruppe:       Psychologische Psychotherapeuten, psychotherapeutisch Tätige.


 


Referentin: Dr. Marie Christine Dekoj ist Psychologische Psychotherapeutin (VT) mit dem Schwerpunkt Akzeptanz- und Commitment-Therapie. Sie arbeitet als Leitende Psychologin in der Eltern-Kind-Klinik der Kitzberg-Kliniken Bad Mergentheim. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Behandlung von psychisch erkrankten Elternteilen. Als ACT-Therapeutin ist sie seit 2010 tätig. Sie erlernte die Methode u.a. bei Dr. Rainer Sonntag, Prof. Andrew Gloster, Dr. Georg Eifert, Dr. Lisa Coyne, Aisling Curtin. Sie ist als Dozentin für ACT in verschiedenen verhaltenstherapeutischen Instituten (AWIP Ulm, IFT München, DGVT Erlangen) tätig. 



Zertifizierungspunkte durch die Kammern: 19 Punkte


 

25.11.2017 10:00 26.11.2017 14:00
Gesundheitszentrum
30 Tage vor Beginn 390,- €

Am 28.05.2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft!


Die umfangreichen Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung bereiten gerade kleinen und mittleren Unternehmen erstmal Anfangsschwierigkeiten. „Wo fängt man am besten mit der Umsetzung an?“ „Welche Prozesse muss man im Unternehmen in Gang setzen?“ und „Wie sieht ein DSGVO-konformes Datenschutzmanagement letztendlich aus?“


 Was bedeutet es vor allem für niedergelassene Ärzte, Psychologen, Krankenhäuser, also für Unternehmen, die mit besonderen Arten von personenbezogenen Daten arbeiten? Sind Sie verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten vorzuweisen? Welche Verfahrensverzeichnisse müssen vorliegen und wie werden diese erstellt? Welche neuen Rechte entstehen mit der DSGVO für Ihre Patienten?


 Das Wichtigste, was nun in der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung ganz klar geregelt ist, sind die Sanktionen. Mit der DSGVO können Bußgelder schon verhängt werden, wenn Vorgaben nicht erfüllt werden. Das können bis zu 20 Millionen EUR bzw. bis zu 4 % des weltweiten Vorjahresumsatzes sein. 


MethodenTheoretische Grundlagen erklären, Informationsvermittlung, Vorgehen anhand von Fallbeispielen, Informationsvermittlung, Diskussion, praktische Übungen. Es ist möglich, eigene Fälle mitzubringen und während der Veranstaltung zu besprechen. Gemeinsames Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses.


Zielgruppe: Alle niedergelassenen Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten sowie Verantwortliche für den Datenschutz in Kliniken, Krankenhäusern, Klinikleitungen.


Referenten: Maka Abshilava ist Betriebswirtin im Gesundheitswesen und seit 2006 in den Kitzberg-Kliniken tätig. Sie ist seit 2010 Datenschutzbeauftragte (IHK) und baute in den Jahren 2010-2012 ein datenschutzkonformes Qualitätsmanagementsystem in den Kliniken auf.


Oliver Steiner ist Inhaber und Geschäftsführer der in Bad Mergentheim ansässigen Firma „Mindstone IT“, er betreut Unternehmen in den Bereichen Netzwerk, Server und TK-Systeme und ist u.a. für die Datensicherheit zuständig. 

29.11.2017 13:30 29.11.2017 17:00
PTZ Akademie
150,00 €, inkl. Verpflegung.

Ein detailliertes Programm wird nachgereicht.


Zertifizierungspunkte durch die Kammern: 12

 

02.12.2017 13:30 03.12.2017 16:00
PTZ Akademie
425,- Optional bieten wir Ihnen Übernachtungsmöglichkeiten für 52,50 € / Person und Nacht einschl. Frühstück indrei Gehminuten entfernten Gesundheitszentrum an.

Am 28.05.2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft!


Die umfangreichen Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung bereiten gerade kleinen und mittleren Unternehmen erstmal Anfangsschwierigkeiten. „Wo fängt man am besten mit der Umsetzung an?“ „Welche Prozesse muss man im Unternehmen in Gang setzen?“ und „Wie sieht ein DSGVO-konformes Datenschutzmanagement letztendlich aus?“


 Was bedeutet es vor allem für niedergelassene Ärzte, Psychologen, Krankenhäuser, also für Unternehmen, die mit besonderen Arten von personenbezogenen Daten arbeiten? Sind Sie verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten vorzuweisen? Welche Verfahrensverzeichnisse müssen vorliegen und wie werden diese erstellt? Welche neuen Rechte entstehen mit der DSGVO für Ihre Patienten?


 Das Wichtigste, was nun in der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung ganz klar geregelt ist, sind die Sanktionen. Mit der DSGVO können Bußgelder schon verhängt werden, wenn Vorgaben nicht erfüllt werden. Das können bis zu 20 Millionen EUR bzw. bis zu 4 % des weltweiten Vorjahresumsatzes sein. 


Methoden: Theoretische Grundlagen erklären, Informationsvermittlung, Vorgehen anhand von Fallbeispielen, Informationsvermittlung, Diskussion, praktische Übungen. Es ist möglich, eigene Fälle mitzubringen und während der Veranstaltung zu besprechen. Gemeinsames Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses.


Zielgruppe: Alle niedergelassenen Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten sowie Verantwortliche für den Datenschutz in Kliniken, Krankenhäusern, Klinikleitungen.


Referenten: Maka Abshilava ist Betriebswirtin im Gesundheitswesen und seit 2006 in den Kitzberg-Kliniken tätig. Sie ist seit 2010 Datenschutzbeauftragte (IHK) und baute in den Jahren 2010-2012 ein datenschutzkonformes Qualitätsmanagementsystem in den Kliniken auf.


Oliver Steiner ist Inhaber und Geschäftsführer der in Bad Mergentheim ansässigen Firma „Mindstone IT“, er betreut Unternehmen in den Bereichen Netzwerk, Server und TK-Systeme und ist u.a. für die Datensicherheit zuständig. 

09.12.2017 09:30 09.12.2017 13:00
PTZ Akademie
150,00 €, inkl. Verpflegung.

Am 28.05.2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft!


Die umfangreichen Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung bereiten gerade kleinen und mittleren Unternehmen erstmal Anfangsschwierigkeiten. „Wo fängt man am besten mit der Umsetzung an?“ „Welche Prozesse muss man im Unternehmen in Gang setzen?“ und „Wie sieht ein DSGVO-konformes Datenschutzmanagement letztendlich aus?“


 Was bedeutet es vor allem für niedergelassene Ärzte, Psychologen, Krankenhäuser, also für Unternehmen, die mit besonderen Arten von personenbezogenen Daten arbeiten? Sind Sie verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten vorzuweisen? Welche Verfahrensverzeichnisse müssen vorliegen und wie werden diese erstellt? Welche neuen Rechte entstehen mit der DSGVO für Ihre Patienten?


 Das Wichtigste, was nun in der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung ganz klar geregelt ist, sind die Sanktionen. Mit der DSGVO können Bußgelder schon verhängt werden, wenn Vorgaben nicht erfüllt werden. Das können bis zu 20 Millionen EUR bzw. bis zu 4 % des weltweiten Vorjahresumsatzes sein. 


MethodenTheoretische Grundlagen erklären, Informationsvermittlung, Vorgehen anhand von Fallbeispielen, Informationsvermittlung, Diskussion, praktische Übungen. Es ist möglich, eigene Fälle mitzubringen und während der Veranstaltung zu besprechen. Gemeinsames Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses.


Zielgruppe: Alle niedergelassenen Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten sowie Verantwortliche für den Datenschutz in Kliniken, Krankenhäusern, Klinikleitungen.


Referenten: Maka Abshilava ist Betriebswirtin im Gesundheitswesen und seit 2006 in den Kitzberg-Kliniken tätig. Sie ist seit 2010 Datenschutzbeauftragte (IHK) und baute in den Jahren 2010-2012 ein datenschutzkonformes Qualitätsmanagementsystem in den Kliniken auf.


Oliver Steiner ist Inhaber und Geschäftsführer der in Bad Mergentheim ansässigen Firma „Mindstone IT“, er betreut Unternehmen in den Bereichen Netzwerk, Server und TK-Systeme und ist u.a. für die Datensicherheit zuständig. 

13.12.2017 13:30 13.12.2017 17:00
PTZ Akademie
150,00 €, inkl. Verpflegung.

Ein detailliertes Programm wird nachgereicht.


Zertifizierungspunkte durch die Kammern: 12



26.01.2018 13:30 27.01.2018 16:00
PTZ Akademie
425,- Optional bieten wir Ihnen Übernachtungsmöglichkeiten für 52,50 € / Person und Nacht einschl. Frühstück indrei Gehminuten entfernten Gesundheitszentrum an.

März 2018 - Dezember 2018


Modul 1:          Theorien der Psychotherapie, Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, Lern- und Entwicklungspsychologie, Traumatherapie

Modul 2:         Gesprächsführung, Nähe und Distanz; Psychohygiene; Datenschutz und               Dokumentation

Modul 3:          Psychosomatische Krankheitsbilder

Modul 4:          Psychosomatische Teamarbeit, Grundprinzipien der Psychotraumatologie, EMDR

Modul 5:          Stabilisierungstechniken

Modul 6:          Praxisrelevantes Fachwissen, Bewältigung von schwierigen Plegekontakten

Modul 7:          Praxiswoche 



Zertifizierungspunkte durch die Kammern wurden beantragt!


Nähere Informationen folgen in Kürze.

01.03.2018 31.12.2018
Gesundheitszentrum
2.275,- € inkl. Pausenverpflegung. 2.475,- € ab 30 Tage vor Beginn. 52,50 € im Einzelzimmer und 92,- € im Doppelzimmer jeweils pro Nacht, einschließlich Frühstück und Schwimmbadnutzung