EMDR-Supervision

Am 03.12.2016, 21.01.2017 und 25.02.2017 fand „EMDR-Supervision“ in Zusammenarbeit mit dem EMDR-Institut Deutschland (autorisierter Partner des EMDR-Instituts von Francine Shapiro PhD, USA) in unserer Akademie statt. Die Supervision wurde von dem EMDR-Supervisor Herrn Karl Plüddemann geleitet.

 

Die EMDR-Supervisionen sind unter Anderem mit Voraussetzungen für das EMDR-Fortgeschrittenenseminar, welches ebenfalls im März 2017 bei uns absolviert werden kann.

 

Für die Veranstaltungen wurden je 10 Zertifizierungspunkte durch die Landesärztekammer vergeben!

 

Das positive Ergebnis unserer Veranstaltungsevaluation vom 03.12.2016 können Sie hier einsehen, das vom 21.01.2017 hier und das vom 25.02.2017 hier.

 

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

Ihr Akademie-Team

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.emdr.de oder www.emdria.de

 

 

EMDR-Ausbildung

Vom 08. bis 10.07.2016 fand die „EMDR-Ausbildung“ in Zusammenarbeit mit dem EMDR-Institut Deutschland (autorisierter Partner des EMDR-Instituts von Francine Shapiro PhD, USA) in unserer Akademie statt. Die Ausbildung wurde von den EMDR-SupervisorInnen Frau Gabriele Kluwe-Schleberger und Herrn Peter Liebermann geleitet.

 

Dr. Arne Hofmann führte EMDR im deutschsprachigen Raum ein und entwickelte die Methode mit seinem Team weiter. Die EMDR Therapiemethode (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) verbessert erheblich die Behandlung psychisch traumatisierter Erwachsener und Kinder und ist gut integrierbar in jedes Psychotherapie-Verfahren. Sie ist in wissenschaftlichen Studien als sehr effektiv belegt und weltweit anerkannt. 2006 wurde sie vom wiss. Beirat Psychotherapie als wissenschaftliche Methode anerkannt. Die Ausbildung im EMDR-Institut Deutschland führt zu der international anerkannten Zertifizierung als EMDR-TherapeutIn (bei der EMDRIA-Fachgesellschaft) und ist der bislang in Deutschland einzig international anerkannte zertifizierte Abschluss in traumazentrierter Psychotherapie.

 

Das Ausbildungsseminar bestand aus Vorlesungen, Video-Demonstrationen sowie Übungen und Selbsterfahrung in supervidierten Kleingruppen. Während des 2 ½ tägigen Ausbildungsseminars erlernten die TeilnehmerInnen die Anwendung der EMDR Methode: traumaspezifische Diagnostik, Indikationen und Kontraindikation, die acht Phasen der EMDR-Behandlung (EMDR-Standard-Protokoll). Die praktischen Anwendungen des EMDR wurden in Kleingruppen unter Anleitung eingeübt.

 

Unser PTZ-Küchenteam versorgte unsere Teilnehmer mit selbst gemachten Köstlichkeiten. Diese kamen aus unserer Region, die nach Slow-Food-Kriterien zubereitet wurden (das Psychotherapeutische Zentrum ist seit 2005 Mitglied des Vereins Slow Food Deutschland). Herzlichen Dank an unser Küchenteam und alle Helfer!

 

Am Samstagabend wurden die Teilnehmer in das Gesundheitszentrum zu einer Weinprobe der Victoria-Weine eingeladen, welche wir mit Bildern festgehalten haben.

 

Der nachfolgende Praxistag, an dem die Grundlagen theoretisch und praktisch (in supervidierten Kleingruppen) vertieft und erste eigene Erfahrungen besprochen wurden, fand am Samstag, 17.09.2016 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

 

Das positive Ergebnis unserer Veranstaltungsevaluation im Juli können Sie hier einsehen und das im September hier ebenfalls.

 

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

Ihr Akademie-Team

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.emdr.de oder www.emdria.de

Einführung in die Strukturelle Dissoziation

In der Veranstaltung „Strukturelle Dissoziation und Behandlung chronischer Traumatisierungen“ vom 03. bis 04.03.2016 hat Nijenhuis einen systematischen Überblick über die Konzepte struktureller Dissoziation, Ergebnisse grundlagenorientierter, bildgebender und physiologischer sowie klinischer Forschung gegeben. Außerdem wurden die in der Arbeitsgruppe mit Onno van der Hart und Kathy Steele zusammen langjährig entwickelten Behandlungsansätze vorgestellt und diskutiert. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit den Phänomenen Strukturelle Dissoziation nach frühen und komplexen Traumatisierungen. 

Durch seine fachliche und didaktische Kompetenz ist Herrn Nijenhuis gelungen, das schwerste Thema, dem gravierende Erfahrungen zugrunde liegen, so rüberzubringen, dass die Teilnehmer gebannt zuhörten, aktiv mitmachten und auch in den Pausen heiße Diskussionen führten. Der Respekt, mit dem der Referent seine Patientinnen und Patienten behandelt, war in konkreten Fallbeispielen nicht zu übersehen.

Für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgte das PTZ-Küchenteam. Aufgetischt wurden Produkte aus der Region, die nach Slow-Food-Kriterien zubereitet wurden (das Psychotherapeutische Zentrum ist seit 2005 Mitglied des Vereins Slow Food Deutschland). An dieser Stelle herzlichen Dank an unser Küchenteam und alle Helfer!

Auch das Abendprogramm am Donnerstag-Abend mit der Weinprobe im urigen Raum der Victoria-Weine sorgte für gute Stimmung und tolle Atmosphäre.

Besonders stolz sind wir auf unsere Veranstaltungsevaluation, die mit einer Rücklaufquote von 86 % uns die Möglichkeit gibt, unsere Problempunkte zu erkennen und daran zu arbeiten. Aber auch die positiven Rückmeldungen haben uns sehr gestärkt und bestätigt. Vielen herzlichen Dank dafür an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Zum Ergebnis der Evaluation klicken sie bitte hier.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Ihr Akademie-Team

EMDR-Grundkurs mit Praxistag

Vom 16.-18.10.2015 fand unser EMDR-Grundkurs mit Praxistag am 05.12.2015 statt. Die ausführliche Auswertung der Evaluation finden Sie hier.